forkredit.com | swedtalk.com | | finntalk.com

Jahresbericht 2017

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des Vereins,

am ersten Dezemberwochenende sah es auf einmal winterlich aus in unserem schönen Gelnhausen. Die Weihnachtsführungen haben stattgefunden, der Weihnachtsmarkt steht bevor – all das erinnert uns daran, dass es Zeit wird, Ihnen von unseren Aktivitäten in diesem Jahr zu berichten.

Zu Beginn des Jahres sind an der Allee zum Schulfestplatz Arbeiten vorgenommen worden. Die Spenderplaketten befinden sich nun direkt an den SpenderBäumen, die alten Stützpfähle wurden abgeräumt.

Das Jahr über wurde an einer größeren Erweiterung unseres Digitalen Stadtrundgangs gearbeitet. Unser technischer Partner, die Firma Satelles, hat die Plattform überarbeitet und für neue Funktionen vorbereitet.

Drei neue Erweiterungen des Digitalen Stadtrundgangs sind in Vorbereitung. Diesmal geht es nicht einfach um neue Stationen, an denen Informationen abrufbar sind, sondern um die Themenkomplexe Stadtbefestigung mit seinen Türmen, Klöster und klösterliche Niederlassungen sowie Jüdisches Leben in Gelnhausen, jeweils mit mehreren Stationen. Die Audiotexte dazu sollen noch in diesem Jahr aufgenommen werden.

Auf der gleichen technischen Plattform wird die Digitale Wanderkarte für den Gelnhäuser Stadtwald erstellt. Sie wird die alte, vergriffene und auch nicht mehr aktuelle Karte aus den siebziger Jahren ersetzen.

Die Arbeitsgruppe hat im Stadtwald für 30 Orte, neudeutsch Points of Interest (POI), Informationen zusammengestellt und vier Wanderwege unterschiedlicher Länge und verschiedenen Charakters mit Höhenprofilen und Schwierigkeitsgraden definiert. Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie zur Eröffnung im nächsten Jahr einzuladen.

Im November haben 20 Vereinsmitglieder das Papuamuseum der Familie Weiglein im Palais Meerholz besucht. Die einzigartige Sammlung ist so umfangreich und die Geschichten dazu sind so beeindruckend, dass wir uns eine Fortsetzung im nächsten Jahr vorgenommen haben.

Schließlich haben wir uns um „unsere“ Plätze, den Schillerstein und die Solequellen, gekümmert, damit diese in einem aufgeräumten und gepflegten Zustand zu nutzen sind. Wir danken dem Team des städtischen Bauhofs für seine Pflegearbeiten. Erfreulicherweise hat die Stadt nun zugesagt die entstandenen Lücken der „Eichenalle Haitz“ wieder zu vervollständigen. Dank an Renate Baumann,die den entsprechenden Antrag zur Ersatzbepflanzung gestellt hat.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Vereins; www.verkehrsverein-gelnhausen.de .

Herzlichen Dank auch an unsere Freunde und Gönner für die großzügige finanzielle Unterstützung zur Finanzierung der ambitionierten Projekte.

Ihnen möchten wir danken für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und Ihr Engagement im Verkehrsverein.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben

eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein glückliches erfolgreiches neues Jahr 2018

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsverein Gelnhausen e.V.

Jahresbericht 2016

Liebe Vereinsmitglieder,

es ist Weihnachtsmarkt in Gelnhausen, Zeit für einen Rundgang durch unsere schön geschmückte Stadt und für uns auch der Hinweis, dass es Zeit ist für einen Rückblick auf die Arbeit unseres Vereins in diesem Jahr.

Begonnen hat das Jahr mit einer Erweiterung des Digitalen Stadtrundgangs um die drei Stationen Kaiserpfalz, Hexenturm und Godobertuskapelle. Bei der Kaiserpfalz konnten wir auch ein Video mit Luftaufnahmen einbinden, das mit einer Drohne aufgenommen wurde.

Dann wurde unter dem Arbeitstitel „Gastronomie in Ihrer Nähe“ das System um einen neuen Service erweitert. Besucher können nun während ihres Rundgangs auch Informationen über die Gastronomie abrufen. Sieben Gastronomen haben sich bisher mit Informationen und Bildern beteiligt.

Erkenntnisse und Verbesserungen werden in persönlichen Gesprächen aufgenommen, um die Präsenz für ein weiteres Jahr zu vereinbaren.

Um noch besser auf unser Projekt aufmerksam zu machen, haben wir einen Flyer entwickelt, der in origineller Aufmachung auf den Digitalen Rundgang hinweist. Seit er an vielen Stellen in der Stadt ausliegt, ist die Zahl der täglichen Besuche auf der Internetseite unseres Rundgangs noch einmal angestiegen.

Der für den Sommer geplante Besuch unseres Vereins im Palais und Papuamuseum Meerholz musste leider ausfallen. Wir werden im kommenden Jahr erneut dazu einladen.

Bei „Alles uff die Gass“ haben wir einen guten Teil unseres alten Bestandes an Gläsern, Geschirr und Besteck verkaufen können. Dafür hatten wir keinen Lagerplatz und auch keine Verwendung mehr.

Digitale Wegführung

Im Herbst bekam unser Rundgang eine wichtige neue Eigenschaft: Die Navigation. Wer in Gelnhausen unterwegs ist und mit seinem Smartphone die Informationen zu einer Station des Rundgangs abruft, kann sich nun auch gleich den Weg zu einer gewünschten weiteren Station weisen lassen. Oder zu einem der Gastronomiebetriebe in der Nähe, wenn ihm nach einer Einkehr zumute ist.

Die Pflegearbeiten am Schillerstein und dem Rastplatz an der Solequelle wurden dieses Jahrs zum ersten Mal durch den Bauhof durchgeführt. Dies wird auch in Zukunft so sein. Vielen Dank an dieser Stelle an Bürgermeister Stolz, der diese Neuregeleung befürwortet hat.


Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Die dreijährige Amtszeit des geschäftsführenden. Vorstandes erforderte Neuwahlen. Sylvia Nemetz übernimmt die Kassenführung, Karlheinz Zöllner hat sein Amt abgeben; wir danken ihm für die zurückliegende Arbeit als Kassenwart.

Alters- und berufsbedingte Veränderungen erforderte eine teilweise Neubesetzung der Beisitzer. Wir begrüßen die Neumitglieder Dennis Becker für Dr. Rolf Lengemann, Horst Wanick für Gerhard Kleespiess und Thomas Reinhard.


Was ist für 2017 geplant?

 

Digitaler Stadtrundgang

Inzwischen haben wir die Arbeit an drei weiteren Stationen begonnen, die wir im kommenden Jahr vorstellen wollen, nämlich die Synagoge und das jüdische Leben, Gelnhäuser Türme und die Stadtbefestigung, sowie klösterliche Niederlassungen.


Wanderkarte Gelnhäuser Stadtwald

Eine neue Idee ist es, die im Gelnhäuser Stadtwald gelegenen historischen Stätten für den Spaziergänger und Wanderer durch eine digitale Wanderkarte zu erschließen. Die Wanderkarte von 1970 kann nicht neu aufgelegt werden, da die Druckvorlagen nicht mehr vorhanden sind und auch nicht mehr zeitgemäß sind.

Der Weg zum Schulfestplatz ist eingefasst von einer Baumallee, die durch Patenschaften vor ca. 25 Jahren finanziert wurden. Für Februar ist eine Sanierung des Weges und Sichtbarmachung der Spenderplaketten mit dem Forstamt vereinbart.

 
Im Namen des Vorstandes danken wir herzlich für die große Unterstützung und den Zuspruch zu unseren Aktivitäten, insbesondere für die finanzielle Unterstützung


Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

 

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Lieben

ein frohes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2017.

Jahresbericht 2015

Liebe Vereinsmitglieder,

schon wieder ist die Zeit für einen Rückblick auf das Jahr gekommen. Es stand für uns im Zeichen der Stadtrechtsfeier im Juni.

Im Ambiente einer mittelalterlichen Pilgerreise präsentierten wir den Besuchern die ersten 6 Stationen einer kulturgeschichtlichen Tour durch Gelnhausen, die jeder mit einem Smartphone in Bild und Ton abrufen und erleben kann. vvgn.info

Für alle Pilger gab es eine Urkunde als Andenken an ihre Reise.

Unser Stand für Pilgerreisen am Untermarkt und unsere Führungen waren äußerst gut besucht. Wir waren durchaus überrascht vom Ausmaß der positiven Resonanz und freuen uns über den großen Erfolg für unseren Verein.

Wir möchten den vielen, die sich bei der Stadtrechtsfeier in unserem „Reisebüro“ und auf den „Pilgerreisen“ so großartig engagiert und zum Gelingen beigetragen haben, an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken.

Mit dem „digitalen Stadtrundgang“ hatten wir ein Projekt gestartet, das so bisher in deutschen Städten kaum anzutreffen ist, aber in einigen Jahren der Standard für den Tourismus sein wird. Die digitale Stadtführung ist als eine Ergänzung zu den Stadt- und Erlebnisführungen zu verstehen, sie macht neugierig auf mehr und liefert eine schnelle, kurzweilige Information auf die Historie der Stadt. Und so wie unser Verein auch die Erlebnisführungen in ihrer Entstehungszeit als ein Novum unterstützte, haben wir nun eine neuartige Präsentation der Geschichte unserer Stadt über das mobile Internet begonnen.

Inzwischen trifft sich unsere Arbeitsgruppe für die Entwicklung des Rundgangs wieder und arbeitet an der Erweiterung. Die nächsten drei Stationen sind in Arbeit und werden Anfang 2016 „online gehen“, also für Besucher der Stadt erreichbar sein.

Außer diesem vielleicht etwas avantgardistisch anmutenden Großprojekt sind wir auch noch unseren eher traditionellen Aufgaben verpflichtet, die uns auch natürlich im nächsten Jahr wieder begleiten.

Aus dem Jahr 2014 stand noch die Neugestaltung des Schillerstein-Areals an. Im Herbst wurde der Zugang neu angelegt und geschottert, das ganze Gelände mit Hackschnitzeln abgedeckt und es stehen zwei neue Bänke.

Eine großzügige Spende von Dr. Gerd Eidam machte es außerdem möglich, zwei weitere Bänke oberhalb der Heinrichshöhe aufzustellen. Dafür und auch für die gute Kooperation mit der Stadt Gelnhausen und besonders mit dem Betriebshof sind wir dankbar.

Die Anlage an den Solequellen ist ein weiteres Areal, dessen Gestaltung wir initiiert haben und das wir pflegen. Auch dort haben wir in diesem Jahr wieder gearbeitet.

Unser Leporello, seit langem ein beliebtes Suchspiel in der traditionellen Form eines Druckwerks, erfreute sich auch in diesem Jahr wieder guten Zuspruchs. Die Lösungen können inzwischen auch im Internet „abgegeben“ werden, so viel Modernisierung musste sein. Inzwischen wurden die 3 Gewinner dieses Jahres gezogen und erhalten einen Preis.

Für unser neues Projekt des digitalen Stadtrundgangs stehen ebenfalls weitere Aufgaben an:

Außer den schon genannten weiteren Stationen werden wir die Bewerbung des digitalen Rundgangs mit einem pfiffigen Flyer sowie Auftritten in den neuen Medien initiieren.

Zum anderen haben wir mit großem Erfolg die Gelnhäuser Gastronomen eingeladen, mit ihren Informationen den Besuchern Gelnhausens bei der Suche nach einer Einkehrmöglichkeit behilflich zu sein. Werbeslogan: „Gastronomie in ihrer Nähe“

Auf unserer Vereinsseite im Internet, www.verkehrsverein-gelnhausen.de, sind die Stationen dieses Jahres nachzulesen, sowie alle aktuellen Informationen. Und die weiteren Entwicklungen und Ereignisse des Jahres 2016 werden dort ebenfalls zu finden sein. Schauen Sie doch mal dort vorbei.

Der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Lieben

ein frohes Weihnachtsfest,

Gesundheit und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2016.

 

Jahresbericht 2014

Dezember 2014

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und wir dürfen Ihnen von einer vielfältigen Vereinsarbeit und den Tätigkeiten der vergangenen 12 Monate berichten.

Sie konnten dieses Jahr erstmals über die neu geschaffene Internetseite

www.verkehrsverein-gelnhausen.de

stetigdie aktuellen Ereignisse und den Status der Projekte nachlesen; ein zusätzliches Medium zur Kommunikation mit Mitgliedern und Interessierten. Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten für die Aktualisierung und Pflege der zusätzlichen Informationsquelle.

Der Verein hat sich bei folgenden Themen engagiert:

Pflege und Instandhaltung markanter Bereiche, denen sich der Verein besonders verpflichtet fühlt. Dies sind der „Schillerstein", die „Heinrichshöhe" und die „Solquelle am Nippel".
Im September wurde der Kulturweg Nr. 4 in Gelnhausen eingeweiht, der Schillerstein ist eine der Stationen, ausgestattet mit einer Infotafel. Die Neugestaltung der Anlage wurde begonnen und wird noch fortgeführt.

Auch in diesem Jahre beteiligte sich der Verein mit Euro 2.000 an den Kosten zum Erwerb einer Grimmelshausen-Erstausgabe, dem „Springinsfeld" von1670.

Das Leporello „Ein Bildersuchspiel durch Gelnhausen" erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und wird rege in Anspruch genommen. Das BWMK (Behindertenwerk Main Kinzig) hat bei der Nachbearbeitung des Leporello wesentlich mitgeholfen, einen zusätzlichen Adressaufkleber anzubringen. Die entstanden Kosten wurden durch die Kreissparkasse Gelnhausen übernommen. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Schwerpunktmäßig konzentrierte sich die Vereinstätigkeit auf die Planung und Ausrichtung der Stadtrechtsfeier im Juni 2015. Der Verein ist nun Mitglied im Verein der „Freunde und Förderer der Stadtrechtsfeier e.V. Gelnhausen" und setzt damit auch ein Zeichen, dem Bürgerwunsch zu entsprechen und den Fortbestand des Festes zu gewährleisten.

Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die einen „digitalen" Stadtrundgang mit Schwerpunkt „Die Staufer" realisiert. Dieses Projekt soll im Juni des nächsten Jahres rechtzeitig zum historischen Stadtfest vorgestellt werden. Es geht darum, an den einzelnen Stationen des Weges die Informationen für Smartphones zugänglich zu machen.

Ein Prototyp ist entwickelt, der zunächst 5 Stationen im zentralen Bereich der Kernstadt vorsieht. Diese 5 Stationen sollen dann einbezogen werden in die Aktivitäten des Vereins bei der Stadtrechtsfeier.

Der Fortgang des Projektes wird auch auf unserer Internetseite protokolliert und berichtet über den Entwicklungsstand.
Interessierte Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich an der Entwicklung mit Rat und Tat zu beteiligen und ebenso am Wochenende der Stadtrechtsfeier zur Verfügung zu stehen.

An dieser Stelle und im Namen des Vorstandes danken wir herzlich für die große Unterstützung und den Zuspruch zu unseren Aktivitäten.

Ein herzliches Dankeschön an Sie, für Ihre Treue, die aktive Mitarbeit und ihr Engagement im Verkehrsverein.

Jahresbericht 2013

Das Jahr 2013 geht langsam zu Ende und wir dürfen Ihnen von den Vereinsereignissen und Tätigkeiten der vergangenen 12 Monate berichten.

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok